Eulen:

Menu
  Schleiereule
  Steinkauze
  Uhu
Sumpfohreule
  Waldohreule
  Waldkauz
  Rauhfußkauz
 

Eulen (Striges)
Ordnung von Vögeln mit weichem, losem, braungesprenkeltem Gefieder. Der Kopf ist gross und rund, die grossen Augen sehen nach vorn und sind oft von einem Kranz aus steifen, bürstenartigen Federn umgeben, Schleier genannt. Der Schnabel ist krumm und kurz und am Ansatz von einer Wachshaut umgeben. Die Füsse haben starke, gekrümmte Krallen; der 4.Zeh ist in der Regel ein nach hinten gerichteter Wendezeh. Sehvermögen und Gehör sind selbst bei vollständiger Dunkelheit ausgezeichnet. Im Gegensatz zu allen anderen Vögeln wird das Auge durch das obere Augenlid geschlossen.

Alle Arten schlagen Beute; die meisten jagen nachts und überraschen durch sicheren und lautlosen Anflug ihre Beute: kleine Nagetiere, Vögel oder grössere Insekten. In Dänemark sind nur Steinkäuze und Sumpfohreulen tagaktiv. Die Beute wird in der Regel ganz geschluckt und die unverdaulichen Teile ausgewürgt. Nester findet man in hohlen Bäumen, auf Felsabsätzen, in verlassenen Krähen- und Raubvögelnestern oder auf der Erde. In Dänemark sind nur 2 von 7 heimischen Arten gewöhnliche Brutvögel: Waldkauz und Waldohreule. Steinkauz, Sumpfohreule, Raufusskauz, Schleiereule und Uhu brüten selten in Dänemark.

Im Menu links kannst Du über den Status der einzelnen Arten in Dänemark mehr lesen.