Nistkasten - Steinkauz:

Menu
  Schleiereule
  Steinkauz
  Waldkauz
Uhu
 

Ort:
Der Ort der für den Steinkauzkasten gewählt wird, müsste in ummihelbarer Nähe von einem Gebit sein wo es ständig Grass gibt. Das Grass muss stets kurz von Graßenden Kühe oder Pferde gehalten sein. Von Vorteil ist es wenn es in der Nähe alte Obstbäume oder beschnittene Bäume gibt. Größere Baumbestände darf es jedoch nicht geben da der Steinkauz nicht dort leben kann wo es auch Nachteulen gibt.

a. Einflugsloch
b. Brutkammer
c. Inspektionsluke
d. Einflugsloch (D=7 cm)

Materialien:
Der Kasten wird aus Sperrholz (10-20 mm.), Spanplatten oder unbehandelte Bretter (10-20mm.) gebaut. Er wird mit wasserlöslicher Farbe, die die Haltbarkeit unter die Verhältnisse draußen, verlängert. Den Kasten gut "abdampfen" lassen bevor er aufgehängt wird.

 

Aufhängung:
Der Kasten wird außen auf einem Gebäude min. 4-5 m. Höhe, am liebsten gegen Ost oder Nord. Da der Kasten dort ein bisschen ausgesetzt hängt platziert man ihn lieber direkt unter den Dachaushang. Man könnte ihr auch in einem Baum aufhängen.. Dann lieber höher als 4-5 m. anbringen. Auf jeden fall so dass es schwierig für eine Katze oder einen Marder Sein wird den Kasten zu erreichen. Zum Schluss wird eine dünn Schicht Stroh in den Kasten gelegt.

Diese seite drucken