Welche Eule:

Menu
  Schwungfeder
  Eulen Gewölle
Farbe varianten
 
Um welche Eule handelt es sich:
Bis auf Steinkauz und Sumpfohreule sind die übrigen heimischen Eulenarten nachtaktiv und meistens nur als flüchtige Schatten im Autoscheinwerferlicht oder als Silhouette am hellen Nachthimmel zu beobachten.

Deshalb kann die Artbestimmung, welche Eulenart man auf seinem Grund bzw im Wald oder Sumpf entdeckt, schwierig sein. Manche geben sich damit zufrieden, dass sie eine Eule gesehen haben. Andere sind neugierig und wollen der Sache gerne auf den Grund gehen. Das letztere ist wichtig für die Anbringung eines Nistkastens. Die einzelnen Eulenarten stellen an ihre Nistkisten bzw. Brutplätze nämlich verschiedene Ansprüche. Und um einen Bruterfolg zu gewährleisten ist es daher unumgänglich, die Eulenart näher zu bestimmen.

Bestimmung der Art:
Eine Eule kann man auf mehrere Arten bestimmen. In der Regel ist es schwierig, die Eule genau zu sehen, deshalb ist die Stimme eine sichere Methode in der Artbestimmung. Die Art alleine durch den Ruf zu bestimmen, kann für Laien schwierig sein. Deshalb ist es eine gute Idee, nach Gewölle, Federn und Beuteresten, zu suchen, die die Eule an ihrem Aufenthaltsort hinterlässt.

Im Menu links kann man sich in die einzelnen Arten einklicken und den eigenen Fund mit den Abbildungen der Federn und des Gewölles vergleichen und sicher bestimmen.